Schlitzrinne oder Zentralablauf?

In Zukunft möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen und Ihnen auf meiner Webseite die eine oder andere Frage, die in der Praxis an mich gerichtet wird, in meinem Blog zu beantworten.
Heute geht es um das Thema, welche Gründe sprechen für und welche Gründe dagegen, eine Rinne oder einen Zentralablauf in der Dusche zu installieren. Eines vorneweg, beide eignen sich hervorragend um eine bodengleiche Dusche zu realisieren.
Mittlerweile ist es fast schon der Standard in einem neu installierten Bad eine bodengleiche Dusche einzubauen. Zum einen ist der Einstieg in die Dusche wesentlich einfacher, auch für Menschen mit einem Handicap, zum anderen sprechen sehr oft optische Beweggründe für eine Entscheidung zur bodengleichen Dusche.
In der Praxis kommt es dann darauf an, ob ein genügend hoher Bodenaufbau zur Verfügung steht. Sollte dies der Fall sein, ist es oft keine einfache Entscheidung, welches Ablaufsystem das Richtige ist.
Ich möchte Ihnen nachfolgende Aspekte zur Überlegung gegenüberstellen.

Zentralablauf

Positiv:
Kantenloser Übergang
Gerade Stehposition
Hohe Trittsicherheit
Einfache Pflege des Ablaufs
Negativ:
Nur Mosaik möglich
Viele Fugen

Rinne

Positv:
Großformatige Fliesen möglich
Wenig Fugen
Negativ:
Relative Trittsicherheit
Schräge Kanten (Gefällkeil)
Stand auf einer schiefen Ebene
Aufwendige Pflege des Ablaufs (Haare)

keil

Meine Meinung: Beide Varianten haben Ihre Stärken und Schwächen. Für den der mehr Wert auf die Optik legt, ist die Rinne die richtige Entscheidung. Wer pragmatischer denkt und trotzdem auf eine optisch recht ansprechende Lösung nicht verzichten möchte, sollte sich deshalb für den Zentralablauf entscheiden.

Ihr Marco Schössler